Der Tronc oder besser das Gehalt in der Spielbank

    Der Tronc

    Es ist immer wieder eine Frage die ich in vielen Foren lese, warum soll ich Tronc geben? Was ist überhaupt der Tronc und wieso ist er für die Angestellten so wichtig. Da ich viele Jahre selbst in einer Spielbank tätig war, möchte ich euch heute darüber aufklären was wirklich dahinter steckt. Der Tronc ist nichts anderes als das Gehalt aller Angestellten in einer Spielbank. Darunter zählen nicht nur die Croupiers, Automaten Techniker oder Service Mitarbeiter, sondern auch alle Mitarbeiter die nicht im öffentlichen Bereich arbeiten.

    Die Definition von Tronc!

    Der Tronc (französisch: Opferstock) ist die Bezeichnung der Trinkgeldkasse beim Roulette. Der Inhalt des Tronc wird unter den Angestellten der Spielbank neben ihrem vergleichsweise niedrigen Grundgehalt nach einem von Funktion und Dienstalter abhängigen Punktesystem aufgeteilt.

    Diese Definition über das Gehalt der Casino Angestellten ist nur zum teil richtig, wie ich sie bei wikipedia als offizielle Angabe gefunden habe. Denn es ist nicht nur die Trinkgeldkasse beim Roulette, sondern auch bei den Automaten oder dem Service Personal.

    Spielbank Mitarbeiter leben ausschließlich vom Tronc

    In Deutschen Spielbanken ist es so, das schon in den frühen Jahren vom Staat erkannt wurde, das ein großes Potential an steuerlichen Einnahmen hinter den Spielstätten steckt. Daher zahlen die Betreiber auch heute noch extrem hohe Abgaben an den Fiskus. Um es euch mal an den realen Fakten zu verdeutlichen, rund 90% und mehr drückt jede einzelne Spielbank an den Staat ab. Das bedeutet, für die Betreiber bleiben keine 10% Gewinn hängen um sämtliche Kosten zu bezahlen. Daher wurde aus dem damaligen Trinkgeld der heutige Tronc und Gehalt der Mitarbeiter.

    Damals saß das Geld noch locker, die Leute hatten richtig Spaß beim spielen. Das hat sich auch im Trinkgeld bemerkbar gemacht, das die Angestellten immer etwas bekommen haben. Da das Trinkgeld so hoch war, haben die Deutschen Spielbanken damals beschlossen, Mitarbeiter nur noch vom Tronc zu bezahlen. Nur noch im Fall, das der Tronc nicht ausreicht, gibt es ein sogenanntes Garantie-Gehalt, das aber viele Jahre nicht zum tragen kam.

    Croupiers haben sich in der Zeit teilweise bessere Autos leisten können, als die Vorgesetzten. Denn die waren die einzige Ausnahme im Casino, die nicht von der Trinkgeld-Box bezahlt wurden. Der Hintergrund ist ganz klar, Betrug und Klauen vom Casino so fern zu halten, in dem die Betriebsleiter und Saalchefs davon ausgeschlossen sind. So funktioniert es auch heute noch in den Spielbanken, mit einer Ausnahme, die Trinkgelder reichen heute kaum noch um die Angestellten zu bezahlen und immer öfters kommt das Garantie Gehalt zum tragen.

    Wie setzt sich nun das Gehalt eines Spielbank Mitarbeiters zusammen?

    Wie schon von wikipedia erwähnt, ist es ein Punktesystem. Der Wert eines Punktes ist festgelegt und wird in unterschiedlicher Höhe vergeben. Croupiers hatten jahrelang den höchsten Stellenwert und haben am meisten Punkte erhalten. Aber auch Techniker und Service Mitarbeiter im Automatenspiel sind nicht schlecht bezahlt. Wie sieht diese Punkte Vergabe nun aus?

    Sagen wir ein Punkt ist 400€ wert und ein Croupier bekommt aufgrund seiner Kenntnisse 14 Punkte, dann hat er ein Brutto Gehalt von 5600€. Im Gegenzug hat ein Automaten Techniker nur z.B. 11 Punkte oder der Service Mitarbeiter nur 9 Punkte und verdient damit am wenigsten.

    Heute ist es allerdings so, das oftmals nicht mehr der Wert eines Punktes erreicht wird. Daher gibt es ein vertraglich geregeltes Garantie Gehalt, das aber weit unter dem liegt, was hier als Beispiel von mir genannt wurde. Damit haben auch die Mitarbeiter wesentlich weniger Geld in der Tasche um Ihre Familien und Rechnungen zu bezahlen.

    Wer verzichtet schon gerne auf sein Gehalt – Der Tronc

    Wenn mich jetzt einige immer noch nicht verstehen, der ein oder andere denkt, ist mir doch egal, ist ja nicht mein Problem sondern mein Geld was ich denen schenke. Ihr schenkt niemanden Geld, sondern belohnt den Mitarbeiter für einen guten Service. Das kann schon sehr frustrierend sein, wenn du sagen wir 200 Euro verloren hast und vllt sogar noch 20 Euro Trinkgeld abgegeben hast. Aber mal ehrlich du hast sie von deinem Gewinn dem Mitarbeiter gegeben. Das du später alles wieder verzockst, dafür können ja die Angestellten nichts. Die machen nur ihren Job und je mehr Tronc sie bekommen umso besseren Service leisten sie auch dem Spieler gegenüber.

    Die Angestellten wollen dir ja auch nichts wegnehmen und daher gilt eine Faustregel im Casino. Der Gewinn auf einem Plain (Roulette Zahl) gibt es als Trinkgeld. Ebenso verhält es sich bei Spielautomaten, wenn du eine Hand Auszahlung bekommst. Die Spitze ist immer für die Angestellten, daher bekommt man am Ende immer kleine Scheine mit in die Hand gedrückt.

    Ähnliche Nachrichten

    Schreibe einen Kommentar